Home / Vitalpilze / Rotrandiger Baumschwamm

Rotrandiger Baumschwamm

Rotrandiger Baumschwamm
Rotrandiger Baumschwamm gedeiht auf Birken, Buchen, Fichten, Erlen.

Rotrandiger Baumschwamm (Fomitopsis pinicola) ist ein Vitalpilz der eine herausragende Rolle in der Heilkunde des Altertum spielte.

Rotrandiger Baumschwamm wurde in der Medizin der Ureinwohner Europas als Quelle ewiger Kraft und Weisheit angesehen.

Heute ist dieser Vitalpilz fast vergessen, jedoch zu unrecht.

Rotrandiger Baumschwamm Wirkungen

  • stärkt das Immunsystem
  • stimuliert die Gehirnaktivität
  • ist antiviral
  • lindert Entzündungsprozesse
  • hilft bei der Heilung von Tuberkulose
  • heilt Bronchitis und Lungenerkrankungen
  • entfernt Giftstoffe aus dem Körper
  • stoppt Durchfall, Hepatitis, Ruhr
  • senkt hohen Blutzucker
  • wirksam bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • lindert Erkrankungen der Harnorgane
  • hemmt Krebs
  • senkt das Gewicht 

Rotrandiger Baumschwamm Vitalstoffe

  • Triterpene
  • Ergosterol
  • Polyporensäure C
  • Egrosterol
  • Ergosta-7
  • Fungisterol
  • Eburiconsäure
  • Lanosterol
  • Pinicolsäure

Rotrandiger Baumschwamm in der Medizin

Die im Rotrandigen Baumschwamm enthaltenen Polypore-Alkohole wirken sich positiv auf den Körper aus – sie unterstützen und verbessern die allgemeine Gesundheit, regulieren den Blutzucker und wirken antibakteriell und antiseptisch.

Die traditionelle Medizin aus Japan, China und Korea wird zur Behandlung von Nervenkrankheiten (wirkt beruhigend auf das Nervensystem), Erkrankungen des Blutes, Herzkrankheiten, Leberkrankheiten, entzündlichen Erkrankungen verschiedener Art, Verletzungen des Magen-Darm-Traktes, Erkrankungen der Harnwege und der Frauenkrankheiten.

Der Rotrandige Baumschwamm bekämpft wirksam Virus- und Infektionskrankheiten wie Lungenentzündung, Pleuritis, Bronchitis und Tuberkulose. Der Pilz löst Giftstoffe aus dem Körper und stärkt so die Abwehrkräfte des Körpers.

Der Rotrandige Baumschwamm wird zur Behandlung von Magen- und Darmkrankheiten sowie bei Ruhr, Durchfall, Hepatitis und Fieber angewendet.

Der Vitalpilz wird bei beiden Arten von Diabetes in allen Stadien angewendet. Menschen mit Diabetes können die Pilztinktur (Wasser oder Alkohol) zu sich nehmen, um den Blutzucker zu senken.

Die blutzuckersenkenden Vitalstoffe, die auf den direkten Wirkungen auf die Bauchspeicheldrüse beruhen, wurden erfolgreich zur Behandlung von Diabetes untersucht.

Rotrandiger Baumschwamm wirkt regulierend auf den Cholesterinspiegel im Blut und senkt den Blutdruck.

Rotrandiger Baumschwamm gegen Krebs

Die Haupteigenschaften von Extrakten aus Fomitopsis pinicola sind die Fähigkeit, die krebsbekämpfende Immunität des Körpers zu aktivieren. Der Vitalpilz hemmt Krebszellen am Wachstum und verhindert das Streuen von Tumoren.

Der Rotrandige Baumschwamm hat eine Antitumoraktivität bei Krebs der Speiseröhre, der Lunge, des Nasopharynx, der Leber und der Bauchspeicheldrüse. Fomitopsis pinicola hemmt die Metastasierung in der postoperativen Phase.
In Kombination mit anderen Vitalpilzen wie Chaga Pilz oder Cordyceps Pilz zur Behandlung von Lungenkrebs.

Rotrandiger Baumschwamm ist antioxidativ

Rotrandige Baumschwamm hat eine hohe antioxidative Aktivität gezeigt, was bei der Behandlung verschiedener Krankheiten von Vorteile ist und den Alterungsprozess verlangsamt oder teilweise umkehren kann. Der Rotrandige Baumschwamm Tee kann Entschlackungsprozesse von toxischen Stoffwechselprodukten im Körper verbessern.

Rotrandiger Baumschwamm gegen Bakterien und Pilze

Fomitopsis pinicola hat eine hohe antimykotische Aktivität. Er vernichtet den Candida Pilz und andere pahthogene Keime im Darm. Der Vitalpilz wird daher zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts mit infektiösem Charakter eingesetzt.

Prostata

Rotrandiger Baumschwamm ist eine einzigartige Behandlung für gutartige Prostataerkankungen, Prostatitis, Harninkontinenz und Blasenentzündung.

Leber

Er wird auch zur Behandlung von Leberfunktionsstörungen und Viruserkrankungen, einschließlich Hepatitis, angewendet.

Fettleibigkeit

Wie oben erwähnt, wird Rotrandiger Baumschwamm zur Behandlung von Fettleibigkeit verwendet und ist in dieser Hinsicht allen Mitteln der traditionellen Medizin überlegen.

Mit dieser Behandlung können Sie den Stoffwechsel des Körpers normalisieren. Die Wirkung des Vitalpilzes ist sehr sanft. Der Pilz bewirkt, dass die Leber richtig arbeitet, indem er das für den Abbau der Fette erforderliche Enzym auswählt.

Rotrandiger Baumschwamm Tee

Für die Teezubereitung kochen Sie 3 g des Pilzes in
500 ml Wasser für 20 Minuten.

Dosierung

1 bis 3 Tassen Tee pro Tag. Bei schweren Erkrankungen wie Krebs sind 5 x 250 ml pro Tag perfekt.

Ist der rotrandige Baumschwamm giftig?

Nein, dieser Vitalpilz ist nicht giftig, ganz im Gegenteil, ein uraltes Heilmittel mit unglaublicher Bandbreite an positiven Wirkungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.