Home / Wissenswertes über Cordyceps / Cordyceps gegen Diabetes

Cordyceps gegen Diabetes

Cordyceps DiabetesDer Cordyceps Pilz hilft Diabetes zu stoppen, indem er erhöhte Blutzuckerwerte senken kann.

Welche Effekte der Raupenpilz (Tibetisch: Yarsagumba) zeigt und welche Vorteile Sie als Diabetiker von seiner Verwendung haben können lesen Sie in diesem Artikel.

Die fatalen Auswirkungen eines hohen Blutzuckers

Hohe Blutzuckerspiegel schädigen den menschlichen Körper und können zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen, die mit Diabetes verbunden sind.

Die Diagnose Diabetes oder die Vorstufen die als Prädiabetes bekannt sind, basieren auf dem Vergleich eines normalen Blutzuckerspiegels von gesunden Menschen mit den erhöhten Werten bei Diabetikern.

Die Normalwerte

Der aktuelle Standard ist, dass weniger als 100 mg/dl beim Fasten und weniger als 140 mg/dl zwei Stunden nach einer Mahlzeit als normal gelten. Die meisten gesunden Menschen zeigen deutlich niedrigere Werte als diese Zahlen.

Der Blutzuckerspiegel ist normalerweise früh am Morgen vor der ersten Mahlzeit ziemlich niedrig. Ein typischer Blutzuckerspiegel bei einem gesunden Menschen beträgt 70–80 mg/dl. Die Werte können jedoch zwischen 60 und 90 mg/dl schwanken.

Unterzuckerung und die Folgen

Wenn der Blutzuckerspiegel auf zu niedrige Werte fällte, kann sich eine Hypoglykämie, eine potenziell tödliche Unterzuckerung entwickeln.

Symptome von Unterzuckerung:

  • Lethargie
  • beeinträchtigte geistige Fähigkeiten
  • Reizbarkeit
  • Schwäche in den Armen und Beinen
  • ein bleicher Teint
  • Schwitzen
  • Verlust des Bewusstseins sein (Koma). Als mögliche Folge können Hirnschäden auftreten

Studie zeigt: Cordyceps hilft Diabetes zu stoppen

Cordyceps sinensis hilft den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren, was zu einer offensichtlichen Verbesserung der Gesundheit führt, bei Menschen die an Diabetes oder Prädiabetes leiden.

Eine Reihe von klinischen Tests wurden durchgeführt, um das Potenzial des tibetischen Raupenpilzes für die Behandlung von Diabetes zu untersuchen.

In einer chinesischen Studie aus dem Jahr 1995 mit Diabetikern bekamen 50 % der Probanden 3 Gramm Cordyceps Extrakt, während die Kontrollgruppe mit konventionellen Medikamenten behandelt wurde.

Die Gruppe, die mit Cordyceps sinensis behandelt wurde, zeigte eine 95 prozentige Verbesserung ihres Blutzuckerspiegels. Die Kontroll-Gruppe, die eine normale medizinische Behandlung mit Diabetes Medikamenten erhielt, zeigte nur eine Verbesserung um 54 % ihres Blutzuckerspiegels.

Im Allgemeinen erhöht der tibetische Raupenpilz den Blutzuckerstoffwechsel und die Insulinsensitivität bei Diabetikern. Er besitzt auch antioxidative Eigenschaften, die einen positiven Einfluss auf die Fette im Blutkreislauf haben, wie Cholesterin und Triglyceride.

Abgesehen von der Senkung der Blutzuckerspiegel bei Diabetes, bietet Cordyceps daher viele zusätzliche gesundheitliche Vorteile.

Weil der Raupenpilz ein natürliches Heilmittel ist, zeigen die meisten Patienten absolut keine negativen Nebenwirkungen bei seiner Verwendung. In der traditionelle chinesische Medizin (TCM) wird der Heilpilz seit langem zur Behandlung von Diabetes und andere Erkrankungen verwendet.

Cordyceps gegen Diabetes: Weitere Studien zeigen was der Raupenpilz kann

In mehreren Studien zeigte sich, dass Cordyceps bei der Behandlung von hohem Blutzucker helfen kann.

Ein aus dem Cordyceps extrahiertes Polysaccharid (eine langkettige, natürlich vorkommende Verbindung aus Zuckern) konnte den Blutzuckerspiegel von diabetischen Mäusen senken. Dieses Polysaccharid verminderte auch die Mengen an schädlichen Triglyceriden und Cholesterin im Blut.

In den Studien erwies sich der Verbrauch von Cordyceps-Pilz-Extrakten, als nützliches Mittel um die Insulinsensitivität zu erhöhen. Außerdem wurde die Insulinausschüttung nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit bei normalen, nicht-diabetischen Ratten gesenkt.

Eine gute Insulinsensitivität und eine niedrige Insulinausschüttung sind Hinweise auf ein reduziertes Diabetesrisiko. Zum Beispiel zeigten normale Ratten, die einen Cordyceps-Extrakt für 17 Tage erhielten,  signifikante Reduktionen in ihrem Nüchternblutzucker und Nüchtern-Blutinsulinspiegel.

Cordyceps Extrakt Vorteile bei Diabetes

  • verlangsamen Gewichtsverlust
  • reduzieren übermäßigen Durst
  • verbessern die Glukose-Toleranz
  • verhelfen zu niedrigeren Blutzuckerspiegel

Die Vorteile zeigten sich in Studien mit Laborratten.

Cordceps hilft gegen Nierenschäden durch Diabetes

Diabetische Nierenerkrankungen (Nephropathie) entwickeln sich in der Regel aufgrund der Schäden, die einer hoher Blutzuckerspiegel verursacht. Bei Langzeit-Diabetikern sind Nierenschäden bis hin zur Niereninsuffizienz weitverbreitet.

In einer vielversprechenden Laborstudie aus dem Jahr 2016 schützten pulverförmige Extrakte von Cordyceps, die Nieren von Ratten vor Schäden durch einen hohen Blutzuckerspiegel.

Cordyceps Dosierung zur Behandlung von Diabetes

Die normale Dosis ist 5 g Cordyceps Extrakt um den Blutzuckerspiegel bei Diabetes zu senken. Idealerweise werden am Tag 2 Tassen Cordyceps Tee oder 2 x 2,5 Gramm Cordyceps Extrakt 30 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen.

Wichtig ist die langfristige Verwendung des Heilpilzes. Im Unterschied zu chemischen Medikamenten wird der Raupenpilz nicht sofort den Blutzuckerspiegel dramatisch senken. Dies hat jedoch den Vorteil, dass der Körper sanft zur Gesundheit zurückfindet, ohne eine Unterzuckerung zu riskieren.

Die regelmäßige tägliche Verwendung des Raupenpilzes, hat sich seit Jahrhunderten in der traditionellen chinesischen Medizin bewährt. Nicht nur für die Behandlung von Diabetes.

Ein weiterer wichtiger Vorteil dieses einzigartigen Heilpilzes gegenüber chemischen Präparaten ist, dass er praktisch keine Nebenwirkungen besitzt.

Fazit

Cordyceps sinensis ist ein bewährtes natürliches Mittel um hohe Blutzuckerspiegel bei Diabetes zu senken. In mehren Studien wurden seine blutzuckersenkenden Fähigkeiten belegt. Wenn Sie an Diabetes leiden, dann testen Sie den Raupenpilz, um Ihre Gesundheit auf natürliche Weise zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.